Roneralm – Rodeneckeralm - Rodeneck - Almen in Südtirol – Winterwandern Eisacktal - I mog Südtirol – Wandern in Südtirol

Wanderung von Zumis zur Roneralm im Winter

Die Rodeneckeralm liegt im Herzen von Südtirol. Die malerische Alm oberhalb von Rodeneck gehört zur Ferienregion Gitschberg – Jochtal. Sie ist auch im Winter ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Familien.

Inhaltsverzeichnis

Start am Parkplatz in Zumis

Heute war eine Familienwanderung angesagt. Gemeinsam fuhren wir von Mühlbach nach Nauders (Gemeine Rodeneck) und zweigten links ab zur Rodeneckeralm. Am Parkplatz angekommen (Parkplatzgebühren) haben wir unser Auto geparkt und nach kurzer Beratung haben wir uns für eine Wanderung entschieden. Nach der Vorbereitung: Rucksack, Rodeln, Camera und Drohne marschierten wir los.

Über den Schöpfungsweg zur Roneralm

Nach wenigen Gehminuten zweigten wir links ab, da wir den Schöpfungsweg gewählt hatten. Auf diesem Weg wird uns die biblische Schöpfungsgeschichte in verschiedenen Kunstwerken nähergebracht. Wir sind eine längere Zeit durch den Wald gewandert. Am Anfang war es eher frisch. Bei einer gewissen Höhe wurde der Weg dann flacher und man hatte bereits schöne Aussichten auf die Plose und dem Peitler Kofel. Verschiedene Kunstwerke konnten wir bestaunen.

Die Roneralm

Um die Mittagszeit erreichten wir die neu errichtete Roneralm. Sie liegt auf 1832 m inmitten einer traumhaften Almlandschaft und einem atemberaubenden Panoramablick. Sie ist ein beliebter Treffpunkt für alle. Hier kann man aktiv sein, sich austoben und Spaß haben. Hier sorgten wir für unser seelisches Wohl durch die regionalen Speisen, die uns angeboten wurden.

Aufnahme mit der Drohne und andere Eindrücke

Nach der Stärkung traten wir den Rückweg an. Ich nutzte aber zuerst noch die Zeit für eine Aufnahme mit der Drohne. Hier ein Video das uns einige Eindrücke zur Wanderung gibt.

Wanderung zur Roneralm
Video abspielen

Rückwanderung – Rodeln

Als Rückweg wählten wir den einfachen und gut gespurten Rodel- und Wanderweg. Einige von uns versuchten zu rodeln, aber die Piste war etwas zu flach,  deshalb musste man die Rodeln teilweise ziehen.

Ankunft beim Parkplatz – Zumis

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ Gute Wanderer können bis zur Rastner- oder Starkenfeldhütte weiter wandern. (1,5 h)
➤ Schneeschuhwanderer können bis zum Astjoch (2.194m) weiterspuren ( 2,h )
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tourenbeschreibung

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Sie auch interessieren

erlebnis-tagebuch-imogsuedtirol

Das "I mog Südtirol" Erlebnistagebuch

“Die besten Erlebnisse werden zu den kostbarsten Erinnerungen„
Das Erlebnistagebuch zum „Abstempeln“ erhalten Sie bei einer Reisebuchung auf imogsuedtirol.com kostenlos dazu!