suedtirols-seen

Die schönsten Seen Südtirols

Die Seen sind ein stilles Gewässer und in einem bestimmten Sinn die eigentliche Seele der Natur. Sie spiegeln die vielen Gesichter der Berge und Täler, bald in fröhlichem Glanz und bald in schaurigem Ernst. Man kann die Seen kennen wie Freunde, man kann sie erforschen und beobachten, ja sogar mit ihnen reden und Antwort bekommen. Ihr letztes Geheimnis geben sie nicht preis. Wenn wir auch ihre genaue Tiefe messen und auch genau die Form, die Größe und auch die Entstehung wissen, es bleibt aber immer ein Rest von Geheimnisvollem, von Zauber und Verlockung.

Die Seen in Südtirol

Karersee

Der Karersee liegt auf 1519 m in einer dicht bewaldeten Bergsturzmulde zu Füßen des Latemars unterhalb des Karerpasses, südöstlich von Bozen in der Gemeinde Welschnofen. Er ist ein Naturdenkmal, das geschützt ist.

Pragser Wildsee

Der Pragserwildsee ist ein Bergsee der im Herzen der Pragser Dolomiten, zwischen Bruneck und Toblach liegt. Er gehört auch zum  Naturpark Fanes –Sennes –Prags und ist ein geschütztes  Naturdenkmal.

Kalterersee

Der Kalterer See liegt im Südtiroler Unterland, in Kaltern. Seine Länge ist 1,8 km, die breiteste Stelle ist 0,9m und seine Tiefe ist 5,6 m. Er wird von der Etsch gespeist. Er ist einer der größten Seen Südtirols und man weiß auch, dass er der wärmste Badesee der Alpen ist. (Sommer bis zu 28 Grad)

Montigglersee

Im Montiggler Wald, nordöstlich von Montiggl bei Eppan im Überetsch, liegt der große Montiggler See (auf 492 m ü.d.M.und 11,5m Tiefe). Er liegt eingebettet in einem 100 ha großen Naturschutzgebiet. Der kleine Montiggler See (auf 514 m.ü.d.M und 14,8 m Tiefe) liegt versteckt in einem herrlichen Mischwald. Das Wasser ist sehr klar und an vielen Stellen kann man auch baden. Eine Rundwanderung zu den beiden Seen ist möglich und vielversprechend.

Antholzersee

Der Antholzersee, ein Bergsee (Größe 14 ha), auf 1.642 m, liegt im Antholzertal, nahe an der Grenze zu Österreich am Staller Sattel. Er liegt in der Nähe der Südtirol Arena, dem Biathlon Stadion, im Naturpark Rieserferner-Ahr und steht deshalb unter Naturschutz. Dieser See ist klar, grün-blau, tief (26m) und eiskalt.

Durnholzersee

Der Durnholzersee ist ein Bergsee, am Talende des Durnholzertales, ein Seitental im Sarntal, inmitten der Sarntaleralpen. Er ist 900 m lang und 350 m breit (Dreiecksform). Also beträgt die Fläche ca12 ha und er ist ca. 13 m tief .Die gut besetzte Fischerei ist Privatbesitz.

Lagazuoi-See

Der Lagazuoi-See ist ein Gebirgssee in den Dolomiten, liegt im Naturpark Fanes –Sennes- Prags, in der Nähe von St.Kassian, im Gadertal. Oberhalb des Sees ragt eine Felswand, die 2650 m hohe Seespitze empor.

Toblacher See

Der Toblacher See liegt in Toblach, im Hochpustertal, in den Dolomiten, am Nordausgang des Höhlensteintales auf 1259 m, zwischen dem Naturpark Drei Zinnen und dem Naturpark Fanes-Sennes -Prags.

Schwarzsee und Totensee

Schwarzsee (2033m) und Totensee (2208m) liegen in den östlichen Sarntaler Alpen, nördlich von Villanders auf der Villanderer Alm in einer großen Mulde. Der Schwarzsee ist 120 m lang und etwa 4 m tief. Der Totensee liegt höher, ist 100 m lang und wesentlich tiefer. Beide Seen sind von ausgedehnten Moorböden umgeben.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Sehenswürdigkeiten in Südtirol