www.imogsuedtirol.com

Kloster Neustift

Das Kloster Neustift, ist auch als das Augustiner Chorherrenstift Neustift bekannt. Es z√§hlt zu den bedeutendsten Kl√∂stern im gesamten Tiroler Raum. Das Kloster liegt 3 km n√∂rdlich von Brixen, nicht weit enfernt von der Stra√üe die ins Pustertal f√ľhrt. Man kann sagen, dass das Kloster am Schnittpunkt der wichtigen Nord-S√ľd-Verbindung √ľber den Alpen liegt und der Ost-West-Verkehrsvebindung ins Pustertal.

Geschichte des Kloster Neustifts

Der erste bescheidene Bau wurde ab 1142 vom Bischof Hartmann von Brixen in die Wege geleitet und der Hauptstifter war der Ministerial von Brixen und bisch√∂flicher Burggraf Reginbert von S√§ben und seine Frau Christina. Dabei wurde die Stiftskirche und eine Beherbergungsst√§tte mit Hospital f√ľr Pilger, die ins Heilige Land zogen, errichtet.

Wichtigsten Geschehnisse 

Um 1500 besaß das Kloster 542 Höfe, 49 Häuser, 25 Hofstätten, und vieles mehr.  Danach kamen schwere Zeiten auf das Kloster zu:

  • Gefahr des Einfalls der T√ľrken, weshalb man eine Ringmauer, Schie√üscharten und Wasserg√§ben rund um das Kloster errichtete.¬†
  • Bauern √ľberfielen 1525 das Kloster, die es vor allem auf die Zinsb√ľcher abgesehen hatten
  • Im 18. Jahrhundert begann man mit der Barockisierung der Kirche.
  • Im ersten Weltkrieg diente es zum Teil als St√ľtzpunkt des √∂sterreich-ungarische Milit√§rs
  • Im zweiten Weltkrieg wurde es nach Einmarsch der Deutschen als Versorgungslager missbraucht.

Video

Kloster Neustift Heute

Das Kloster Neustift wird auch heute noch von den Augustiner Chorherren gef√ľhrt. Die Augustiner Chorherren sind heute als Seelsorger in verschiedenen Pfarreien S√ľd- und Osttirols t√§tig. Im Kloster wird heute ein Sch√ľlerheim gef√ľhrt, was wie ein Internat eingerichtet ist und als Zweigstelle der Mittelschule ‚ÄěOswald von Wolkenstein‚Äú mit Hauptsitz in Brixen dient. Weiters gibt es die traditionelle Weinkellerei mit auserlesenen und preisgekr√∂nten Weissweinen, wie z.B. Sylvaner, M√ľller-Thurgau und Kerner; und ein Bildungshaus mit verschiedenen Kursen.

Kloster Neustift Besichtigung

Betritt man das Kloster, f√§llt die Michaelskapelle auf, ein Rundbau, der an die Grabeskirche in Jerusalem und an die Engelsburg in Rom erinnert. Im Stiftshof steht der Wunderbrunnen, der in acht Feldern, die Sieben Weltwunder und in barocker Eitelkeit auch Kloster Neustift selbst abgebildet zeigt. Die Stiftskirche ist eine der sch√∂nsten sp√§t-barocken Bauten im Lande. Das Leben des Hl. Augustinus ist in den Gew√∂lbe- und Kuppelfl√§chen abgebildet, umgeben von unz√§hligen Engeln. Der Kreuzgang und die Gem√§ldesammlung k√∂nnen besichtigt werden. In der Klosterbibliothek werden ungef√§hr 92.000 zum Teil handgeschriebene B√ľcher und Fr√ľhdrucke aufbewahrt. Nicht zu vergessen ist auch die Klostersch√§nke, in der Weine verkostet werden k√∂nnen, die in der Kellerei des Klosters zur Reife gelangen. Der Klostergarten kann bei F√ľhrungen besichtigt werden und im Klosterladen kann eingekauft werden.

Hauptatraktionen im Kloster

Die architektonischen Sch√§tze des Klosters sind die romanische Engelsburg, der freskenverzierte gotische Kreuzgang, die barocke Stiftskirche ‚ÄěUnserer Lieben Frau‚Äú geweiht, die gleichzeitig eine Basilica minor ist und mit wundersch√∂nen Fresken und Rocaillestuckaturen geschm√ľckt ist.

Weiters kann man auch den historischen Stiftsgarten, mit seinem Mammutbaum und jahrhundertealten Ginkobäumen, einen Kräutergarten mit mehr als 75 verschiedenen Kräutersorten, den Barockgarten und seine schönenen Brunnen und ein begehbares Vogelhaus und einen kleinen Fischteich besuchen.

Eine weitere Atraktion ist die historische Pinakothek mit ihren spätmitteralterlichen gotischen Tafelbildern und die Stiftsbibliothek mit wertvollen Handschriftensammlungen und einen wunderbaren Saal in Rokokostil.

Eine weitere Neuheit ist das 2020-21 freigelegte chinesische Kabinett mit einer vollständig erhaltenen Raumausstattung aus dem  18. Jahrhundert, wo chinesische Alltagsszenen abgebildet sind und Medaillons mit exotischen Vögeln.

Was man sich auf keinem Fall entgehen lassen sollte ist die Weinbergbesichtigung mit anschlie√üender Verkostung. Wer sich was mitnehmen m√∂chte, kann dies im eigens daf√ľr vorgesehenen Siftsladen kaufen.

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Das könnte Sie auch interessieren