aktivreisen-suedtirol-03

Südtiroler Milch

Die Milch aus Südtirol kommt direkt von den Kühen der ca. 5000 Bergbauern. Sie wird innerhalb eines Tages verarbeitet und ist der Rohstoff für viele Milchprodukte.  

Die Rohmilch

Kommt direkt von der Kuh, ist unbehandelt, und sollte schnell aufgebraucht werden. Der Fettgehalt dieser Milch bleibt naturbelassen.

Die Frischmilch

ist eine pasteurisierte Milch und wird dadurch haltbar gemacht. Meist verwendet man die Kurzzeiterhitzung, d.h. für ca.15 Sec.- 30 Sec. von 72°-75°erhitzen.Man achte dabei auf ESL-Milch. Sie hält länger ist aber weniger vitaminreich.

Homogenisierte Milch:

ihr fehlt die Rahmschicht und kann deshalb vom Menschen besser verdaut werden. Wird die Milch homogenisiert werden die Fette, die enthalten sind, durch einen Filter gepresst und zerkleinert, somit werden Sie gleichmäßiger (homogen) in der Milch verteilt. Diese Milch muss beim Kauf zu erkennen sein.

Impression

H-Milch

Wird 1 bis 4 Sekunden auf mindestens 135°C ultrahoch erhitzt und somit länger haltbar gemacht. Diese Milch kann ungeöffnet 6 bis 8 Wochen bei Zimmertemperatur haltbar sein. Nach dem Öffnen aber schnell verwerten.

Bio-Milch

Wird nach den Gesetzen der biologischen Landwirtschaft hergestellt. Unabhängige, staatliche Kontrollen begutachten einige Male im Jahr die Bio-Betriebe.

Heumilch

Kommt von Kühen, die das ganze Jahr naturgerechter Fütterung fressen. Gras und Heu sind erlaubt, sowie Getreideschrot und pflanzliche Eiweiße. Vergorene Futtermittel (Silage) sind verboten. Im Einklang mit der Natur ist die gesamte Produktion der Heumilch. Heumilchbauern setzen auf Nachhaltigkeit und gewährleisten durch die sorgsame Bewirtschaftung der Wiesen und Almen nicht nur auf die Artenvielfalt der Gräser und Kräuter, sondern auch auf den Erhalt der Berglandschaft. Geschützt und anerkannt wurde die Heumilch im Jahre 1016 von der Europäischen Union als „geschützte traditionelle Spezialität“.

Ziegenmilch

Ist eine etwas anders schmeckende Milch als jene der Kühe. Sie hat besonders viele wertvolle Inhaltstoffe und ist fetthaltiger. In der Naturheilkunde wird sie des Öfteren empfohlen. Einige Personen vertragen keine Milch da sie auf den.  Milchzucker (Laktose) nicht verdauen. Damit der Körper den Milchzucker verarbeiten kann, braucht es das Enzym Laktase. Nicht alle Menschen bilden dies genügend oder es fehlt ganz. Die Folge: Dieser Zucker lässt sich nicht verdauen. Man spricht von einer Milchzucker Unverträglichkeit oder Laktoseintoleranz. Schluss damit! Unsere Milchhöfe stellen deshalb Laktose freie Milch und Milchprodukte her. Der Milch wird das Enzym Laktase hinzugefügt. Dies spaltet den Milchzucker und macht so die Milch verdaulich.

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

Südtiroler Käse in kombination mit Südtiroler Wein ist eingeschmaliches Erlebniss
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Südtiroler Spezialitäten