Wintertour Meran 2000

Skitour Meran 2000 im Winter

Meran 2000 ist ein Ski und Wandergebiet im Burggrafenamt. Das Gebiet erstreckt sich über die Gemeinden Hafling, Schenna und Sarntal und liegt oberhalb der Kurstadt Meran. Das Gebiet hat einiges zu bieten: 40 Kilometer Pisten, verschiedene Wanderwege zu bewirtschafteten Almhütten, eine Naturrodelbahn sowie eine Langlaufloipe. Umgeben ist das Gebet von verschiedenem Gipfel wie den großen Mittager (2.422), Ifinger und weitere.

Inhaltsverzeichnis

Start beim Parkplatz – Falzeben

Nach einem genussvollen Frühstück sind meine Freundin Lucia mein Freund Armin und ich nach Falzeben bei Hafling gefahren. Angekommen am Parkplatz an der Seilbahn wurden wir vom Parkwächter freundlich empfangen. Während wir unsere Parkgebühren bezahlten, führten wir mit ihm ein informatives Gespräch über die möglichen Touren und den bewirtschafteten Almhütten. Als wir das Auto geparkt hatten, bereiteten wir uns vor: Skischuhe, Tourenski, Camaras, Drohne, usw. Nachdem wir startklar waren, nutzen wir noch kurz die öffentliche Toilette an der Talstation und marschierten los.

Vom Parkplatz zur Bergstation Pfiffing

Der Weg, über den wir marschierten, war sehr gut vorbereitet. Mit uns waren auch noch andere Wanderer sowie einige mit der Rodel unterwegs. Parallel zum Wanderweg verlief auch die Rodelbahn wo ab und zu ein begeisterter Rodler hinunter sauste. Der Weg verlief durch den Wald und hatte eine angenehme Steigung. Nach einiger Zeit erreichten wir die Zuegg Hütte, jedoch beschlossen wir gleich weiter zu marschieren da wir noch voller Kraft waren. Kurze Zeit später kamen wir zu einer Sommerrodelbahn. Die Schienen verliefen oberhalb von uns. Die Erinnerung an eine Sommerrodelbahn kam mir in den Sinn und ich tauschte meine Erfahrungen mit Armin und Lucia.  Gleich sahen wir die ersten Skipisten, die einen sehr guten Eindruck machten und wir bekamen Lust zum Skifahren. Dann war es so weit. Wir erreichten die Bergstation Pfiffing. Wir waren erstaunt über die schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt: Großer Ifinger (2.581 m) und kleiner Iffinger (2.552 m) sowie die Ortlergruppe und die Ötztaler Alpen. Wir machten eine kleine Pause und stärken uns.

Von der Bergstation Pfiffing zur Waidmannalm

Nach der Stärkung nutzte ich noch die Zeit für eine Aufzeichnung mit der Drohne. Wir marschierten weiter und kam gleich über die Waldgrenze hinauf. Nun konnte man den Kleinen Mittager-Berg (2.305 m) und den Verdingser Plattenspitz (2.680 m) gut erkennen. Es dauerte nicht lange dann erblicken wir auch schon unser Ziel: die Waidmann Alm.  Das Wetter war herrlich und der Schnee super. Angekommen auf der Waidmann Alm, kehrten wir ein und wurden gleich freundlich empfangen. Wir stärken uns mit einer Südtiroler Marende: Speck, Käse, Kaminwurze und Schüttelbrot.

 

Video Skitour Meran 2000 

Wintertour Meran 2000
Video abspielen

Rückwandfahrt durch den herrlichen Wald

Frisch gestärkt und voller Kraft hatten wir die Idee die Tour zu erweitern. Wir machten eine Schleife zur Kirchsteiger Alm sowie über den unteren Weg zurück zur Bergstation Pfiffing. Auf dem Rückweg fiel uns auf, dass die erweiterte Tour sehr schön ist. Ideal zum Wandern aber nicht unbedingt mit den Skiern da es immer leicht auf und abwärts ging. Nach einigen Anstrengungen erreichten wir wieder die Bergstation Pfiffing. Wir waren froh und genossen nochmals kurz den wunderbaren Ausblick. Nun konnten wir mit den Skiern zum Ausgangspunkt hinunter sausen.

Ankunft beim Auto – Falzeben

Angekommen an der Talstation Falzeben waren wir sehr glücklich. Die Rückfahrt machte uns sehr viel Spaß. Wir zogen unsere Skier aus und marschierten zum Auto. Beim Auto angekommen gaben wir uns die Hand gereicht und uns gratuliert für die schöne Tour und den herrlichen Tag. Glücklich und zufrieden packten wir alles ins Auto und machten uns auf den Weg nach Hause. Bei einem kurzen Gespräch mit Armin und Lucia war sofort klar:  Meran 2000! Hier müssen wir nochmals hin!

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ Möchten Sie diese Tour verlängern, können Sie bis zur Kuhleitenhütte auf 2.361 m. wandern.


➤ Wer die Tour verkürzen möchte, kann mit der Seilbahn bis zur Bergstation Pfiffing fahren und dort die Tour Starten.
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Tourenbeschreibung

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Touren im Meraner Land die Sie interessieren könnten

erlebnis-tagebuch-imogsuedtirol

Das "I mog Südtirol" Erlebnistagebuch

“Die besten Erlebnisse werden zu den kostbarsten Erinnerungen„
Das Erlebnistagebuch zum „Abstempeln“ erhalten Sie bei einer Reisebuchung auf imogsuedtirol.com kostenlos dazu!