Brixnerhuette-Bild
berge-header

Wanderung zur Brixnerhütte

Die Brixner Hütte ist eine bewirtschaftete Hütte am Pfunderer Höhenweg auf 2282m in den Zillertaler Alpen. Von hier aus kann man viele Bergtouren wie: Wilde Kreuzspitze, (3132m), zum Wilden See (2532m) oder auf die Wurmmaulspitze (3022m) unternehmen.

Impression Wanderung Brixnerhütte

vals-brixnerhuette

Suchen Sie eine passende Unterkunft?

Dann sind Sie hier genau richtig!  Hier können Sie ganz schnell und unkompliziert Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Urlaub auf dem Bauernhof, Residence, Gasthöfe, Campingplätze … buchen.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt zum Parkplatz Fane Alm

An einem schönen Tag sind mein Vater und ich von Brixen aus nach Mühlbach gefahren. Gegenüber dem Möbelgeschäft Rogen zweigten wir ab und folgten der Beschilderung Vals bzw. der SC110 – Lindenstraße knapp 3 km. An einer Rechtskurve bogen wir links ab und fuhren über die Provinzstraße nach Vals, vorbei an der Talstation der Seilbahn Jochtal bis zu einem großen Parkplatz. Von hier aus fuhren wir mit dem Auto der sehr schmalen Bergstraße entlang zum Fanealm Parkplatz

Anfahrt Parkplatz  >

Start am Parkplatz Fane Alm

Wir parkten unser Auto und mit dem Rucksack, der Kamera und der Drohne marschierten wir los. Zunächst folgten wir der Beschilderung Fanealmdorf und wanderten über den Forstweg. Bereits nach wenigen Metern erblickten wir das herrliche Almdorf mit einer Vielzahl an Almhütten und einer Kapelle. Wir durchquerten das Almdorf. Drei der zahlreichen Hütten waren bewirtschaftet und luden mit Südtiroler Köstlichkeiten. Eingezäuntes Almvieh, Kühe, Kälber und Pferde begeisterten die Wanderer.

Wanderung zur Brixnerhütte

Oberhalb des Almdorfes folgten wir der Beschilderung Brixnerhütte Nr. 17 und wanderten taleinwärts. Immer wieder drehten wir uns um und blickten auf das schöne Almdorf. Der Weg wurde etwas schmaler und anspruchsvoller. Wir wanderten oberhalb des Valler Bachers vorbei an Felsen und Wasserläufen, die vom Berg herunterstürzten und immer wieder vernahmen wir das Rauschen des Baches. Links und rechts erhoben sich die Bergspitzen und der Valler Bach verlief mit seinen Wassermassen nun knapp unterhalb des Wanderweges. Dies war sehr eindrucksvoll. Schließlich erreichten wir eine Wegkreuzung, wo man zum links zum Wildensee und Wildenkreuzspitze folgen konnte, oder rechts zur Brixnerhütte. Wir hielten uns rechts Richtung Brixnerhütte und folgten weiter dem Weg. Das Tal wurde nun etwas breiter und verschiedene Rastmöglichkeiten mit Bänken boten sich an. Der Weg zog sich etwas in die Länge und wir erblickten die Brixnerhütte. Wir wanderten über die Brücke des Baches und schafften auch noch das letzte etwas steilere Stück bis zur Hütte.

Einkehrschwung in der Brixnerhütte

Angekommen an der Brixnerhütte auf 2.282m welche zu den AVS Hütten zählt, setzten wir uns auf die Sonnenterrasse. Wir bestaunten die umliegende Bergwelt wie die Plattspitze (2669m), die Grabspitze (3059m) sowie die Wurmaulspitze (3022m). Wir stärkten uns mit einer Südtiroler Jause mit Speck, Käse, Kaminwurzen und Schüttelbrot und genossen noch ein wenig die Sonne. Später bereiteten wir uns für den Rückweg vor.

Rückwanderung

Wir machten noch einige Bilder und Videos und marschierten los. An der Hütte kamen immer wieder Wanderer mit großen Rücksäcken an. Uns war sofort klar, die Wanderer machen eine mehrtägige Hüttenwanderung über den Pfunderer Höhenweg und übernachteten in der Hütte. Wir aber marschierten nun den gleichen Weg zurück wie wir gekommen waren. Die Sonne verzog sich hinter den Bergen. Der Blick talauswärts war einmalig. Schließlich erreichten wir wieder das Almdorf und den Parkplatz.

Angekommen am Parkplatz packten wir den Rucksack und die Kamera ins Auto. Wir tranken noch einen Schluck Wasser und bereiteten uns für die Rückfahrt vor. Wir fuhren schließlich über die enge Straße hinunter bis nach Vals und schließlich nach Hause. Wir waren einer Meinung: Es war super! Diese Wanderung gehört zu den Touren, die wir einmal im Jahr gehen werden. Wir kommen wieder!

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ Die Wilde Kreuzspitze (3.132m) oder Wurmaulspitze (3.022m) könnten Sie von der Brixnerhütte aus erreichen. Bitte genügen Zeit einplanen.
➤ Die Brixnerhütte hat auch Übernachtungsmöglichkeiten
➤ Die Brixnerhütte liegt am Pfunderer Höhenweg (Mehrtägige Wanderung möglich)

Einkehrmöglichkeiten

Zingerle Hütte

Auf 1.740 m erwartet Sie klare Bergluft und stellt im Sommer wie im Winter ein herrliches Ziel eines Ausfluges dar.

Gatterer Hütte

Auf 1.739m ist eine urige, bewirtschaftete Almhütte mit vielen typischen Südtiroler Gerichte.

Knuttn Hütte

Bei einem Besuch können Sie Natur pur erleben und Südtiroler Spezialitäten verkosten.

Brixnerhütte

Am Pfunderer Höhenweg liegt diese herrliche Hütte auf 2282m, ideal für Gipfelwanderungen und Ausgangspunkt für weitere Touren.

www.imogsuedtirol.com
Zingerlehütte
Infos: +39 340 4094045
❤️ am Fanelamdorf
ca. 10 min ab Parkplatz (Start)
www.imogsuedtirol.com
Knuttnhütte
Infos: +39 340 3011477
❤️ am Fanelamdorf
ca. 10 min ab Parkplatz (Start)
www.imogsuedtirol.com
Gattererhütte
Infos: +39 347 547184
❤️ am Fanelamdorf
ca. 10 min ab Parkplatz (Start)
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Stefan Gostner - I mog Südtirol

Stefan Gostner - I mog Südtirol

Griaßt enk - Ich, Stefan Gostner aus Brixen, habe jede Wanderung für Euch ausgesucht, getestet, dokumentiert und verfilmt. Folgen Sie unseren Fußstapfen und genießen Sie Südtirol auf besondere Art und Weise.

Die Wanderung hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Weitere Wanderungen in der Ferienregion Gitschberg -Jochtal