Wanderung zur Brixnerhuette | Drohnenbild
berge-header

Wanderung zur Fanealm

Die Fanealm, in den Pfunderer Bergen, im Talschluss von Vals auf 1739m war im Mittelalter ein Lazarett für Pest –oder Colerakranke. Sie umfasst 850 ha und bietet allen Erholung für Körper Geist und Seele. Rund 40 Almhütten und eine Kapelle umfasst das einzigartige Almdorf inmitten der Pfunderer Berge.

Video Wanderung Fane Almdorf

Video-Bild

Dieses Video hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Suchen Sie eine passende Unterkunft?

Dann sind Sie hier genau richtig!  Hier können Sie ganz schnell und unkompliziert Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Urlaub auf dem Bauernhof, Residence, Gasthöfe, Campingplätze … buchen.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt zum Parkplatz Vals 

An einem sonnigen Tag sind meine Freundin und ich von zu Hause aus nach Mühlbach ins Pustertal gefahren. Im Zentrum, nach der Agip Tankstelle, zweigten wir links ab und folgten zunächst für 3km der Lindenstraße (SC110) Bei der nächsten Abzweigung bogen wir wieder links ab und folgten der Beschilderung Vals über die Provinzstraße 100. Nach dem Dorf geht die Straße vorbei an der Talstation der Seilbahn (WC Möglichkeit) rund 1km bis zum Parkplatz Vals.

Anfahrt Parkplatz>

Start am Parkplatz Vals

Wir parkten unser Auto am großen Parkplatz und bereiteten den Rucksack, die Drohne und die Camera vor und marschierten los. Wir wanderten rund 1km über die Teerstraße taleinwärts. Kurz vor der Kurzkofelhütte zweigten wir links ab und gingen über die Brücke (mit dem Hinweis Milchsteig) bis zu einer großen Holztür, wo der Milchsteig beginnt.

Über den Milchsteig zum Fane Almdorf

Wir gingen durch die Holztür hindurch und folgten der Beschilderung Nr. 17. Der Weg verlief zunächst neben dem Valser Bach entlang. Immer wieder trafen wir Informationstafeln aus Holz zum Thema Milch, Bauern, Rinderhaltung. usw. An einigen Stellen nahmen wir uns die Zeit, um die Informationen genau zu lesen. Auch das eine oder andere Holztrog mit frischem Trinkwasser säumte den Weg. Eine aus Holz gefertigte Kuh, wo Kinder drauf saßen und spielten, begeisterte uns. An einer Stelle wo viele Steinerne Mandeln standen, bauten auch wir ein „Stona Mandl“. Lustig fanden wir die Stelle wo auf einen großen Stein eine aus Holz gefertigte Ziege sowie ein Schaf standen. Man konnte deren Glocke läuten. Wir überquerten kleine Holzbrücken und setzten uns auf einen riesigen Holzstuhl. Schließlich kamen wir zu einer Teerstraße für rund 200m. Nun zweigte der Milchsteig rechts ab und verlief etwas steiler und zik zak dem Berg hinauf. Wir kamen an eine besondere Stelle. Eine Holzbrücke war vor uns und man konnte in die Schlucht hinunterschauen. Wir folgten den Steig weiter bis zum Parkplatz der Fanealm. Wir überquerten den Parkplatz und folgten der Forststraße. Bereits nach zwei Kurven, erblickten wir das Fanalmdorf mit den verschiedenen Holzhütten. Wir gingen der Forststraße entlang bis zum Almdorf, wo auch ein kleines Kirchlein stand.

Einkehrschwung in der Zingerlehütte

Angekommen im Almdorf, entschieden wir uns in der Zingerle Hütte einzukehren. Wir wurden gleich freundlich empfangen, saßen auf der Sonnenterrasse und entschieden uns für Hüttennudel sowie hausgemachte Teigtaschen mit Kürbiskremfüllung. Es war ein Genuss. Nach der Stärkung machten wir noch einige Bilder und Videos und genossen die Sonne.

Rückwanderung

Frisch gestärkt brachen wir auf und marschierten zurück. Zunächst wanderten wir über die Forststraße bis zum Parkplatz und von dort wieder über den Milchsteig. Einige Wanderer kamen uns entgegen und grüßten freundlich. Schließlich erreichten wir den Parkplatz. Wir packten unsere Sachen ins Auto und machten uns bereit für die Rückfahrt. Das Erlebte stimmte uns sehr zufrieden und wir fuhren glücklich nach Hause.

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ Bei dieser Wanderung braucht man gutes Schuhwerk vor allem bei der Rückwanderung oder wenn der Weg nass ist.
➤ Man kann die Wanderung erweitern und bis zur Brixnerhütte wandern (1,5 h bis zur Brixnerhütte)
➤ Im Sommer fährt ein Shuttle ab Parkplatz zum Almdorf (ohne Wandern)

Einkehrmöglichkeiten

Kurzkofelhütte

Die Hütte liegt 10 min ab Parkplatz. Südtiroler Köstlichkeiten können Sie hier genießen

Zingerlehütte

Hier finden wir auf 1740 m frische Luft und herrliche Natur. Sie können familiäres, uriges, köstliches und gemütliches erleben

Gattererhütte

Ist eine urige Almhütte mit Südtiroler Küche und selbstgemachten Süßigkeiten. Man kann sich innen und außen richtig wohl fühlen

Kuttnhütte

Liegt inmitten der Natur, in der Fanealm am Talschluß von Vals auf 1700 m. Sie ist traumhaft gelegen und auf der Sonnenterrasse wird man mit Sonnenstrahlen oder kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt

www.imogsuedtirol.com
Zingerlehütte
Infos: +39 340 4094045
ca. 1h (Ziel)
www.imogsuedtirol.com
Gattererhütte
Infos: +39 347 547184
ca. 1h (Ziel)
www.imogsuedtirol.com
Knuttnhütte
Infos: +39 340 3011477
ca. 1h (Ziel)
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Stefan Gostner - I mog Südtirol

Stefan Gostner - I mog Südtirol

Griaßt enk - Ich, Stefan Gostner aus Brixen, habe jede Wanderung für Euch ausgesucht, getestet, dokumentiert und verfilmt. Folgen Sie unseren Fußstapfen und genießen Sie Südtirol auf besondere Art und Weise.

Die Wanderung hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Weitere Wanderungen in der Ferienregion Gitschberg-Jochtal