Winterwanderung-Heilig-Kreuz-Gadertal67-(2)
berge-header

Alta Badia Südtirol ❤️ Winterwanderung über den Armantara Almwiesen zur Heilig Kreuz Kapelle

Unter dem Felsen des Heiligkreuzkofels, auf 2045m über Abtei in Alta Badia inmitten des Naturparkes Fanes Sennes Prags steht eine zauberhafte Kapelle Um diese Kapelle gibt es viele Legenden. Die Stätte dieser Kirche war ein heidnischer Kulturort und Mönche errichteten um 1010 eine Kapelle. Erbaut wurde dann die kleine Kirche im 15. Jahrhundert im Rokokostiel von Graf Volkhold aus St. Lorenzen und 200 Jahre später entstand hier ein Hospiz für viele Pilger. 

VIDEO – Winterwanderung Armentara Wiesen (Alta Badia)

Hintergrundbild-Youtube-Video

Hotels Alta Badia: Unterkünfte, Pensionen Urlaub auf dem Bauernhof und vieles mehr

Suchen, klicken, schnell und einfach nutzen. Buchen Sie bei uns eine passende Unterkunft. Wir haben ausgesuchte Hotels, Pensionen, Residence, Gasthöfe und Unterkünfte von familiär bis exklusiv für Ihren Wellness- oder Wohlfühlurlaub.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt zum Parkplatz „Furnacia“

Am frühen Morgen entschieden mein Vater, meine Mutter, meine Schwester und ich von Brixen aus ins Gadertal zufahren. Wir fuhren zunächst nach St. Lorenzen bei Bruneck und zweigten links ab. Nun folgten wir der Straße SS244 ins Gadertal, vorbei an den Ortschaften Zwischenwasser, Pikolein bis zur Industriezone von Wengen (La Valle ladinisch) Wir zweigten nun links ab, folgten der Straße bis kurz unter der Ortschaft Wengen, bogen links ab und folgten der Beschilderung Furnacia (Beschilderung Parkplatz Armentara) rund 4 km. Wir fuhren an Wohnhäusern, Bauernhöfen, verschneiten Wiesen bis zu einem Parkplatz im Wald (Parklatz Furnacia -Armentara). 

Anfahrt Parkplatz >

Start am Parkplatz „Furnacia“

Hier parkten wir das Auto, holten Rucksack, Rodeln und Camera aus dem Auto, machten Bilder und Videos und marschierten los. Der Weg verlief mit leichter Steigung zunächst durch den Wald und war bestens präpariert. Man konnte sehr gut laufen. Nach knapp 20 Min kamen wir aus dem Wald heraus und bei einer Abzweigung hatte man die Möglichkeit nach 5 Gehminuten in der Almhütte „Ranch da Andre“ die im Winter auch geöffnet ist, einzukehren. Da wir aber noch nicht lange unterwegs waren marschierten wir weiter.

Winterwanderung über den verschneiten Armentara Wiesen zur Wallfahrtskapelle Heilig Kreuz (Alta Badia)

Herrlich verschneiten Almwiesen, kleine private Almhütten sowie das Bergmassiv des Heiligkreuzkofel (2907m), der Neuner (2968m) der Zehner (3026m) lagen vor uns.  Es war einmalig. Die Winterlandschaft war gewaltig. Nun wurde der Weg etwas flacher und die Sonne strahlte. Der Schnee glitzerte mit seinen kleinen Kristallen und wir machten Bilder und Videos. Nach einem flachen Stück verlief der Weg nun mit etwas mehr Anstieg. Wir wanderten durch den lichten Wald und legten bei einer Bank eine kurze Pause ein.  Südtiroler Schokolade und Kräutertee, die wir mitgebracht hatten, stärkten uns. Der Weg führte uns durch den Wald hinauf auf den Berg bis zur Anhöhe. Ab jetzt verlief der Wanderweg etwas auf und ab. Der Wald wurde lichter und wir genossen den Blick auf das vor uns liegende Bergmassiv. Wir wanderten entlang der verschneiten Bergwiesen und erreichten schließlich die Wallfahrtskirche sowie das Schutzhaus Heiligkreuz.

Ankunft an der Wallfahrtskapelle Hl. Kreuz und Einkehrschwung Schutzhaus Heilig Kreuz (Alta Badia)

Zunächst stärkten wir uns auf der Sonnenterrasse vom Schutzhaus. Dabei genossen wir den herrlichen 360 Grad Rundumblick auf den Peitlerkofel (2875m), den Sass Songher (2665m) und den Sellastock. Wir staunten über die Skifahrer, die zu Fuß die 200 Meter mit Skischuhen und Skiern auf dem Rücken, vom Skilift heraufschnauften. Auch sie nahmen sich die Zeit die Wallfahrtskapelle zu besichtigen und sich im Schutzhaus Heiligkreuz zu stärken.

Nun besichtigten wir die Wallfahrtskapelle, und wir nahmen uns kurz Zeit „innezuhalten“ Nach der Besichtigung der Kapelle schauten wir uns die 3 Kreuze an. Eines davon mit dem gekreuzigten Jesus. Wir machten Bilder und bereiteten uns für die Rückwanderung / Rückfahrt vor.

Rückwanderung/Rodelfahrt

Los gings. Zunächst verlief der Weg auf und ab und wir gingen zu Fuß bis zum Teilstück im Wald. Nun sausten wir über den Wanderweg mit unserer Rodel hinunter. Es machten riesigen Spaß. Einige Kurven hatten es in sich und forderten unser Rodeltalent. Angekommen bei den Armentara Wiesen mussten wir das flache Stück wieder gehen, was aber kein Problem war. Das letzte Stück schließlich durch den Wald bis zum Parkplatz sausten wir noch hinunter. Angekommen am Parkplatz waren wir sehr begeistert über die erlebten Stunden. Es war einmalig. Glücklich machten wir uns auf den Heimweg.

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ Man kann auch mit dem Lift von Abtei hochfahren bis kurz unterhalb der Hl. Kreuz Kapelle.

Einkehrmöglichkeiten

Ranch da Andre´

Hier kann man in der herrlichen Bergwelt des Gadertales, in die Armentara Wiesen, in die Felswände des Heiligkreuzkofel, und dem Peitler Kofel, eintauchen. Andre hat eine reichhaltige Speisekarte, Feinschmecker kommen voll und ganz auf ihre Kosten und Kinder finden im Nahbereich viel Auslauf und Möglichkeiten zum Spielen.

Schutzhütte Hl. Kreuz (la crusc)

Ist ein Schutzhaus, Gasthof und eine der ältesten Hütten der Region in den Südtiroler Dolomiten. Sie liegt unterhalb der Westwand des Heiligkreutzkofels im Gadertal in der Fanes Gruppe. Es ist ein Stützpunkt für Klettertouren und Wanderungen. Seit 1888 wird es von der Familie Irsara bewirtschaftet und bietet gemütliche, typische Atmosphäre mit alten Stuben aus Holz und Steinfußböden.

Winterwanderung-Heilig-Kreuz-Gadertal47-(2)
Schutzhaus Hl. Kreuz
Infos: Liegt am Ziel neben der Hl. Kreuz Kapelle
Tel: +39 0471 839632
Winterwanderung-Heilig-Kreuz-Gadertal42-(2)
Ranch da Andre´
Infos: 20 Minuten ab Parkplatz Furnacia
Tel: +39 0471 843174
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Stefan Gostner - I mog Südtirol

Stefan Gostner - I mog Südtirol

Griaßt enk - Ich, Stefan Gostner aus Brixen, habe jede Wanderung für Euch ausgesucht, getestet, dokumentiert und verfilmt. Folgen Sie unseren Fußstapfen und genießen Sie Südtirol auf besondere Art und Weise.

Die Wanderung hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Hier finden Sie weitere Tourenvorschläge