wanderung-seiseralm-schlernhaus010
berge-header

Seiser Alm Südtirol ❤️ Wanderung zum Schlernhaus (2.457m) und Monte Petz (2.564m)

Viele Wanderungen auf der Seiser Alm sind abwechslungsreich, unschwierig und sehr beliebt. Sie führen über die östlichen Dolomiten über die Alm Flächen der Seiser Alm, dem Hochplateau des Schlern, mit einer großartigen Flora und Fauna.450 km Wanderwege bieten viel Abwechslung für jeden. Eine einfache Hüttentour, eine Wanderung je nach Jahreszeit bis zur Gipfeltour auf den Schlern, Rosengarten oder Lang -und Plattkofel.

Video – Wanderung Seiser Alm – Schlernhaus & Monte Petz

Bild-Video-Schlernhaus-Button

Dieses Video hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Hotels Seiser Alm: Unterkünfte, Pensionen Urlaub auf dem Bauernhof und vieles mehr

Suchen, klicken, schnell und einfach nutzen. Buchen Sie bei uns eine passende Unterkunft. Wir haben ausgesuchte Hotels, Pensionen, Residence, Gasthöfe, Ferienwohnungen und Unterkünfte, von familiär bis exklusiv für Ihren Wellness- oder Wohlfühlurlaub.

Inhaltsverzeichnis

Anfahrt Zur Talstation Seiser Alm Bahn

An einem schönen Morgen traf ich mich mit meinem Vater und meiner Schwester. Unser Ziel war es, heute eine Wanderung machen. Nach kurzer Recherche waren wir uns einig: Wir wollen auf den Schlern. Schließlich packten wir unsere Sachen und starteten von Brixen aus los.  Wir fuhren an der Handwerkerzone in Brixen und an der Stadt Klausen vorbei bis nach Waidbruck. Dort bogen wir links ab. Nach wenigen Metern kamen wir zu einem Kreisverkehr, wo wir der Beschilderung Seiseralm-Kastelruth folgten. Nach knapp 8km erreichten wir Telfen bei Kastelruth und kamen zu einem großen Kreisverkehr. Hier folgten wir der Beschilderung Seis. Die Straße führte rund 2,5km nach Seis und weiter zur Seiser Alm Bahn Talstation.

Anfahrt Parkplatz >

Mit der Seiser Alm Bahn nach Compatsch

Angekommen am Parkplatz (keine Parkplatzgebühren) kauften wir eine Bahnkarte. an der Talstation und setzten uns in die 10er Gondel. Wir waren die ersten Gäste, denn es war noch nicht so viel los. Die Bahn startete und los gings. Während die Bahn immer mehr an Höhe gewann, hatten wir eine grandiose Aussicht. Das Dorf Seis mit den umliegenden Bauernhöfen, die saftigen Almwiesen und das Schlern Massiv. Nach Rund 4 km, 800 hm sowie einer Fahrzeit von ca. 15 min erreichten wir die Bergstation und waren nun auf der Seiser Alm / Compatsch angekommen.

Wanderung zum Schlernhaus (2.475m)

Nach kurzer Vorbereitung und Toilettenpause starteten wir los. Über die Treppen verließen wir die Bahnanlage und gingen rechts vorbei an einigen Geschäften und Einkehrmöglichkeiten über die Teerstraße bis zum großen Parkplatz. Am Infopoint bogen wir rechts ab und folgten der Beschilderung Nr. 10 Schlernhaus (3h 10m). Zunächst wanderten wir über die Teerstraße knapp 500m bis zu einer Abzweigung. Nach einigen Minuten bogen wir rechts ab und marschierten über den Schotterweg mit angenehmer Steigung in Richtung Spitzbühl. Saftige Almwiesen, private Almhütten, der Duft nach frisch gemähtem Gras sowie der herrliche Blick auf das vor uns liegenden Schlern Massiv waren einmalig schön. Immer wieder machten wir großartige Bilder. Wir kamen zu einer Abzweigung, wo ein breiter Forstweg unseren Weg kreuzte. Wir wanderten gerade aus auf den vor uns liegenden schmaleren Feldweg leicht abwärts. Anschließend folgten wir (links) dem Forstweg, vorbei an der Gstatsch Schwaige (Einkehrmöglichkeit) zur Saltnerhütte (Einkehrmöglichkeit) bis hin zu einem kleinen Bachbette. Nach Überquerung folgten wir nun den Wanderweg mit mäßiger Steigung, vorbei an Almwiesen durch den Wald über Stock und Stein. Schritt für Schritt marschierten wir den Berg hinauf.  Im oberen Bereich säumten Latschenkiefer, saftige Almwiesen und Bergblumen den Wanderweg und wir hatten einen herrlichen Blick auf die gesamte Seiseralm, Puflatsch Lang- und Plattkofel. Schließlich erreichten wir den Bergrücken des Schlern. Das letzte Teilstück bis zum Schlernhaus war nun etwas flacher und angenehmer. 

 

Einkehrschwung Schlernhaus

Schließlich waren wir am Schlernhaus angekommen und machten Rast auf der Sonnenterrasse. Wir bestellten Sportwasser (Limonade mit Wasser) und bestellten etwas zum Essen. Wir bewunderten die steinigen Mauern der Almhütte und die Wäsche, die auf einer Wäscheleine hing. Wir sprachen wir über die Übernachtungsmöglichkeiten auf der Hütte, dass dies ein besonderes Erlebnis sein müsste. Schließlich kam schon unser Essen. Kaiserschmarrn und Spiegeleier mit Speck und Röstkartoffel. Es war ein wahrer Genuss und wir bekamen wieder Kraft. Schließlich entschieden wir uns noch bis zum Monte Petz (Gipfel   vom Schlern) zu wandern.

Wanderung auf den Monte Petz (2.564m)

Frisch gestärkt wanderten wir nun durch ein Holztor. Der steinige Weg verlief anfangs mit mäßiger Steigung und in der Nähe des Weges erblickten wir eine Vielzahl an Edelweiß. Es war wunderschön. Der letzte Teil bis zum Monte Petz Gipfel wurde etwas anspruchsvoller, aber wir schafften die 20-minütige Wanderung bis zum Gipfel ohne Probleme. Wir machten Bilder und Videos und bestaunten die umliegende Bergwelt: Rosengarten, Lang- und Plattkofel, die Rosszähne und viele mehr. Es war traumhaft schön

Rückwanderung zur Gstatsch Schwaige und Einkehrschwung

Zunächst wanderten wir wieder zum Schlernhaus zurück, von dort über den Bergrücken des Schlerns, bis zum etwas anspruchsvolleren Teil. Zick Zack gingen wir den Weg entlang hinunter, den wir gekommen waren. Schließlich kamen wir wieder zur Saltnerhütte (Einkehrmöglichkeit). Hier wurde der Weg etwas breiter und wir wanderten noch gut 500 Meter bis zur Gstatsch Schwaige. Dort kehrten wir ein und saßen herrlich auf der Sonnenterasse. Der Nachbartisch bekam süße Nougat Knödel. Ohne zu überlegen, bestellten auch wir sie auch. Ebenso eine kleine Überraschung im Glas. Genuss pur!

Rückwanderung nach Compatsch, Bahnfahrt und Heimfahrt

Nach der schmackhaften Stärkung hatten wir wieder Kraft und marschierten gleich los. Zunächst über die Forststraße, dann hinauf über den Feldweg und schließlich über den schönen Weg wieder zurück nach Compatsch. Angekommen in Compatsch besichtigten wir mit einem guten Gedanken die Franziskuskirche, besuchten unser Lieblingssportgeschäft „Sport Hans“ gleich neben der Kirche, tranken einen Espresso in der Bar Zentrale und spazierten die letzten Meter bis zur Bergstation der Seilbahn. Anschließend fuhren wir mit der Gondel hinunter. Wir gratulierten uns gegenseitig zu dieser außergewöhnlich schönen Tour uns machten uns auf den Heimweg.

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Tipp

➤ In der früh sollte man sobald die Seilbahn in Betrieb geht, losstarten (da es eine lange Wanderung ist. (über 6h reine Wanderzeit)
➤ Alternativ zur Seilbahn, kann man mit dem Auto bis 9 Uhr nach Compatsch fahren und dort am Parkplatz P2 parken (Parkplatzgebühren). Nach 9 Uhr ist die auffahrt zur Seiser Alm nicht mehr erlaubt (außer mit Genehmigung). Rückfahrt immer möglich.

Einkehrmöglichkeiten

Gstatsch Schwaige

Die Alm Schenke Gstatsch Schwaige, in der Seiser Alm Region Tschapit, ist neu, mit viel Südtiroler Regionalität, erbaut. Der Weg hier hin ist eine klassisch und für Familien geeignet. Sie werden mit reichlicher, einheimischer und italienischer Küche sowie auf der Sonnenterrasse mit dem Blick auf den Schlern, verwöhnt

Saltnerhütte

Ein direkter Blick zum Schlern, auf dem größten Hoch alm Europas, findet man die familienfreundliche Saltnerhütte. Sie ist von grünen Wiesen, auf 1850m, im Herzen des Naturpark Schlern, umgeben. Nicht nur für Genießer und Wanderer fühlen sich hier wohl, auch Kinder, denn ein Bergstreichelzoo und ein Kinderspielplatz sind vorhanden. Diese Hütte ist auch die letzte Einkehrmöglichkeit, bevor man den Aufstieg zum Schlern wagt. Man wird mit typischer Hausmannskost verwöhnt, mit Brettljausen oder Mehlspeiswen. Besonders bekannt sind Buchweizenspezialitäten oder die Apfelknödel.

Schlernhaus

Das Schlernhaus ist eine Schutzhütte auf dem Hochplateau des Schlern auf 2457m.Es wird auch von vielen so beschriebenen: ein Schloss inmitten der Berge. Es ist von dem Bergen des Langkofels, Plattkofels, dem Rosengarten und dem Latemar umgeben. Hier findet man noch echten Hüttenzauber, eine rustikale Umgebung in den einfachen Stuben, Schlafzimmern und Schlafräumen. Gastfreundschaft und köstliches Essen.

Bitte informieren Sie sich vorab zwecks Öffnungszeiten!

Wanderung-Seiser-Alm-Schlernhaus036
Gstatsch Schwaige
Erreichbar in 1h ab Parkplatz
Tel: +39 0471 1530024
Wanderung-Seiser-Alm-Schlernhaus046
Saltnerhütte
Erreichbar in 1h 15min ab Parkplatz
Tel: +39 0471 706887
Wanderung-Seiser-Alm-Schlernhaus087
Schlernhaus
Erreichbar in 3h 10min ab Parkplatz
Tel: +39 0471 612024
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Fragen und Antworten zur Wanderung Schlernhaus

Man nimmt den Weg in Richtung Panorama weiter bis zur Saltner Schwaige und von da aus beginnt der Touristensteig direkt zu den Schlernhaus.

Der Schlern liegt im Naturpark Schlern -Rosengarten

Den Schlern erkennt man durch seine langgezogene Form und den beiden Spitzen, Euringer und Santner.

Der Schlern ist 2.563m hoch.

Stefan Gostner - I mog Südtirol

Stefan Gostner - I mog Südtirol

Griaßt enk - Ich, Stefan Gostner aus Brixen, habe jede Wanderung für Euch ausgesucht, getestet, dokumentiert und verfilmt. Folgen Sie unseren Fußstapfen und genießen Sie Südtirol auf besondere Art und Weise.

Die Wanderung hat Ihnen gefallen? Ihren Freunden empfehlen:

Hier finden Sie weitere Wandervorschläge!