brixen-suedtirol-blick
berge-header

Brixen Südtirol ❤️ Urlaub in der ältesten Stadt Tirols 

Brixen in Südtirol liegt im Eisacktal am Zusammenfluss von Rienz und Eisack (zweitgrößte Fluss Südtirols), zwischen der Landeshauptstadt Bozen und dem Brenner. Von Brixen aus haben Sie eine gute Ausgangsposition für: Touren in den Dolomiten, Fahrt nach Gröden oder Alta Badia, Skifahren am Kronplatz, Wandern auf der Seiser Alm, oder shoppen in Bozen oder in Meran.

Der Süden beginnt klimatisch in Brixen: mediterran im Sommer und alpin im Winter. Hier gedeihen Trauben, Kastanien Äpfel, einfach alles was unser Herz begehrt! Im Winter Schnee Kälte und viele Möglichkeiten Wintersport zu betreiben.

Ferienregion Eisacktal

Aktivitäten in Brixen

Hotels in Brixen: Unterkünfte, Pensionen Urlaub auf dem Bauernhof und vieles mehr

Suchen, klicken, schnell und einfach nutzen. Buchen Sie bei uns eine passende Unterkunft. Wir haben ausgesuchte Hotels, Pensionen, Residence, Gasthöfe und Unterkünfte von familiär bis exklusiv für Ihren Wellness- oder Wohlfühlurlaub.

Inhaltsverzeichnis

Video - Wanderung Ochsenalm Plose

Bild-YouTube-Video

Anfahrt – Brixen

Zug: Brixen liegt direkt an der Zug Linie München -Verona-Zugverbindungen unter Italienische Staatsbahnen

Auto: Brixen liegt direkt an der Brennerautobahn A22, die in Nord-Süd Richtung durchquert. Von Lienz (aus dem Osten) durch das Pustertal über Bruneck nach Brixen. Über den Reschenpass (von Westen) durch das Vinschgau über die Schnellstraße MeBo nach Bozen -A22 nach Brixen

Parkplätze in Brixen

  • Zentralparkhaus: Direkt an der Hauptstraße -24 Stunden geöffnet-5 Gehminuten bis ins Zentrum (Parkgebühren)
  • Parkgarage“ Stufels“: Parkplatz in der Battiststraße – ist 2 Gehminuten vom Stadtkern entfernt (Parkgebühren)
  • Parkplatz an der Brennerstraße Aquarena: 5 Gehminuten in das Stadtzentrum (Parkgebühren)
  • Zugbahnhof: Ist ein Pendlerparkplatz und 500m vom Altstadtzentrum entfernt. (Parkgebühren)
  • Brixen Süd: Parkplatz an der Hauptstraße – 20 Gehminuten bis ins Zentrum (keine Parkgebühren)

Brixen – Gemeinde und Einwohner

Die Gemeinde Brixen, im Herzen von Südtirol, reicht von der Bischofstadt Brixen im Talboden bis unter die Gipfel des Hausberges der Plose und der Aferer Geisler. Rund 22.000 Einwohner leben in der Gemeinde Brixen und zählt zu den größeren Gemeinden in Südtirol. Hier beginnt der Süden. Es treffen Stadt und Berg, Kultur und Natur aufeinander.

Folgende Fraktionen gehören zur Gemeinde: Afers, Elvas, Albeins, Gereuth, Klerant, Karnol, Kranebitt, Mairdorf, Mellaun, Mahr, Pairdorf, Pinzagen, Rutzenberg, St.Andrä, St Leonhard, Sarns, Tils, Tschötsch, Untereben und Tötschling,

Domstadt Brixen

Brixen ist einzigartig mit der mittelalterlichen Altstadt, den Dom, den Kreuzgang, den Lauben und Gassen. Moderne Geschäfte, verschiedene Kaffees und Restaurant mit traditioneller und bodenständiger Küche begeistern die Besucher aus nah und fern. Traditionsreiche Veranstaltungen wie der Brot- und Strudelmarkt haben einen besonderen Reiz. In Brixen finden wir eine Kombination aus Stadt und Berg, aus Kultur und Sport, aus Genuss und Erlebnis. Es treffen sich auch verschiedene Kulturen und verschiedene Stile. Man kann richtig wahrnehmen, wie die Menschen leben. Brixen ist das wirtschaftliche Zentrum des Eisacktals und gehört zu den größten Städten (drittgrößte Stadt) Südtirols.

Brixen – die älteste Stadt Tirols

Im Brixner Talkessel lebten bereits vor 10.000 Jahren Menschen. Die ersten Siedlungen entstanden in der Jungsteinzeit. Im Jahre 901 wurde Brixen als „Prihsna“ das erste Mal erwähnt. Durch den Bau von Pfarre und Bischofspalast sowie den Brixner Dom wuchs einst die frühere Siedlung zur Stadt heran. Rund um Brixen wurden im Jahre 1150 Mauern erbaut. Für Fürstbischöfe war die Stadt Brixen bereits seit Jahrhunderten sehr wichtig da Sie die Verbindung zwischen Oberitalien und Deutschland war. In Brixen hinterließ nicht nur die Renaissance spuren, sondern auch die Architektur des Barocks. Neugestaltung des Doms, Ausbau der Hofburg sowie des Verwaltung Sitzes des Bischofs.

Ab dem Jahre 1867 entwickelte sich Brixen zum Kurort, da die Brenner- Eisenbahn errichtet wurde. Für ganz Südtirol und auch Brixen waren in der Zeit des ersten Weltkrieges sehr schwer. Auch der zweite Weltkrieg brachte nichts Gutes, sondern nur Leid und Elend. Nach Ende des zweiten Weltkrieges kamen bessere Zeiten. Im Jahre 1964 wurde der Bischofssitz von Brixen nach Bozen verlegt, trotzdem blieb für die Bevölkerung das katholische Zentrum Südtirols.

Brixen – Lauben

Die Brixner Lauben, die großen und die kleinen Lauben, bilden eine gewinkelte Anlage. Sehr beeindruckend sind die Laubengänge mit den musealen Schätzen, herrlichen Restaurants und Cafés. Diese Lauben laden zum Bummeln und zum Einkaufen ein. Aber auch die Fassaden der Laubenhäuser sind sehenswert. Die großen Lauben bekamen ihre Form 1444, wobei die Häuser nur so breit wie ein Zimmer ist, dafür aber in die Tiefe gehen.

Brixen – Dom Maria Aufnahme

Der größte Sakralbau, aus dem Jahre 980 n. Ch., der Stadt Brixen, ist der Dom Maria Aufnahme in den Himmel und St. Kassian. Der Dom, auch Kathedrale und Basilika minor genannt, sind das Wahrzeichen der Stadt. Er ist mit wertvollem Marmor ausgestattet, wobei 33 verschiedene Arten verwendet wurden. Zusammen mit der Johanneskapelle und der Frauenkirche gehört es zum Dombezirk. Hier war auch bis 1964 Bischofssitz. Dann verlegte man ihn nach Bozen deshalb hat man auch die Bischöfe von Bozen -Brixen beigesetzt.

Pfarrkirche Brixen

Die Pfarrkirche in Brixen, eine römisch-katholische Kirche, aus dem 15.Jh, ist dem Erzengel Michael geweiht, liegt nördlich des Doms am Pfarrplatz zwischen Domplatz, Weissenturmgasse und Albuingasse. Man kann sie von drei Seiten betreten. Sie war die Kirche der Brixner Bürger. Der Kirchturm befindet sich in der nordöstlichen Ecke und wird auch Weißer Turm genannt.

Brixen – Kreuzgang 

Zu den Kunstdenkmälern Südtirols gehört eindeutig der Domkreuzgang. Wegen der Fresken (Gotik) ist der Kreuzgang bekannt geworden. Sehenswert ist die Anbetung der Könige sowie die Darstellung des Elefanten. Zum Kreuzgang Grenzen die Gebäude der Frauenkirche, der Johanneskapelle sowie des Domes an.

Hofburg in Brixen

Sie war bis 1803 der Sitz der Fürstbischöfe und bis 1973 der Bischöfe der Diözese Brixen. Seither ist die Hofburg zur Besichtigung zugänglich und Sitz des Diözesanmuseums, des Krippenmuseums und des Diözesanarchivs. Zu den schönsten Schlosshöfen Südtirols gehört der Innenhof. Eine Sammlung von Skulpturen und Bildern aus dem Mittelalterden Kaisertrakt, den Bischofstrakt und die Kapelle, sowie den Domschatz und ein Krippenmuseum Domschatz befindet sich im Diözesanmuseum.

Krippenmuseum in der Hofburg

Die Krippensammlung in der Brixner Hofburg darf wohl zu den bedeutendsten überhaupt gerechnet werden. Die ca. 5000 Krippenfigürchen ließ Fürstbischof Karl Franz von Lodron für seine Wohnräume in der Hofburg anfertigen. Ergänzt wird die Krippensammlung durch Weihnachtskrippen aus Brixen, Tirol, Neapel und Sizilien.

Brixen  – Zusammenfluss Eisack und Rienz

Der Eisack entspringt am in der Nähe des Brenners auf 2000m und mündet unterhalb von Bozen auf 235m in die Etsch. Die Rienz entspringt am Fuße der Drei Zinnen im Pustertal, auf 2200m. Sie mündet nach 80 Flusskilometern bei Brixen, auf 565m, in den Eisack.

i-mog-suedtirol-m

I mog Südtirol – Brixen -Tipp

➤ Der Brot und Strudelmarkt ist ein besonderes Highlight

Webcam in Brixen

Impressionen Brixen

Brot- und Strudelmarkt Brixen

Immer am ersten Wochenende im Oktober findet in Brixen, der Brot und Strudelmarkt statt. Nirgendwo in Italien ist der Brotkorb so voll und der Ideenreichtum der Bäcker und Konditoren so groß wie in Südtirol. Am Domplatz, beim Brot- und Strudelmarkt erfährt man alles über Backwaren und kann dies hautnah erleben. Vinschger, Paarlen,,Puschtra Breatlan, Schüttelbrot und viele andere Sorten finden Sie hier. Ebenso Mehlspeisen und den Südtiroler Apfelstrudel gibt es hier zu kaufen aber auch zum Verkosten.

Dolomiten Marathon von Brixen zur Plose

Der Brixen Dolomiten Marathon ist ein Bergmarathon von Brixen auf die Plose. Er startet auf 560 m im Herzen der Stadt Brixen am Domplatz. Es werden 42,195 km und insgesamt 2.450 Höhenmeter erklommen um später am Gipfel des Brixner Hausbergs der Plose auf 2.450 m, zu enden.

Brixen – Altstadtfest

Alle 2 Jahre, im August, verwandelt sich die Altstadt Brixen zu einem Festplatz. Verschiedene musikalische, schauspielerische und folkloristische Angebot mit reich an kulinarischen Spezialitäten findet man hier.

Weihnachtsmarkt in Brixen

Seit Jahren lädt uns Brixen zum traditionellen Weihnachtsmarkt ein. Zu Füßen des Doms kann man mit allen Sinnen, die Südtiroler Weihnacht erleben. Handwerkstände mit handgefertigten Krippen, Kerzen, Glaswaren, Schnitzfiguren, Tonwaren und vieles mehr erfreuen die Besucher. Eisacktaler Köstlichkeiten sowie guten Glühwein, Punsch oder Apfelglühmix gibt es an verschiedenen Ständen. Ab und zu spielen Bläsergruppen Adventsmusik und sorgen für besondere Momente.

Brixen – Soliman (Elefant)

Auch der Elefant Soliman machte 1.552 auf seiner Reise nach Wien zwei Wochen Rast in Brixen. (Hotel Elefant erinnert mit Fresko daran). Jährlich werden in der Adventszeit dazu Lichtspiele im Hofburggarten aufgeführt.

Soliman Geschichte

Das Tier war ein Geschenk eines portugiesischen Königs Johann 3. an den Neffen Erzherzog Maximilian von Österreich. Zuerst die Schiffsreise von Lissabon bis nach Genua und dann der Fußmarsch über die Alpen war sehr anstrengend. Im Brixen marschierte er 1551, kurz vor Weihnachten, ein. Der damalige Wirt, der Herberge, beherbergte das Tier 14 Tage lang. Dann ging es weiter nach Wien, wo er 1552 ankam. Das Tier starb 1553 an Heimweh oder an der schlechten Fütterung. Heute lebt die Erinnerung an den Soliman weiter. Zuerst taufte man die Herbe „zum Hellephanten um und man ließ an der Hauswand in leuchtenden Farben ein Fresko anbringen.

Soliman Lichtershow

Eine einzigartige, multimediale Licht- und Musik -Show rund um den Elefanten Soliman verzaubert in der Adventszeit den Innenhof der vierflügeligen, dreigeschossigen Brixner Hofburg.

Die Ferienregion Eisacktal

An der Achse Nord-Süd vom Brenner bis zur Landeshauptstadt Bozen, in einer Länge von 80km, in Höhenlagen von 471m bis 3510m, erstreckt sich die Ferienregion Eisacktal. Hier kann man teils mediterranes Klima, Jahrhunderte lange Tradition im Obst- und Weinbau erleben. Viele Seitentäler wie Ratschings, Ridnaun, Pfitsch, Villnöss, Lüsen oder Pfunders laden zu vielen Erlebnissen ein. Das Apfelhochplateau Natz -Schabs oder der Kastanienweg bei Feldthurns oder Weinberge rund um Brixen ziehen uns immer wieder an. Alpine Bodenständigkeit und italienischer Gelassenheit bereichern das Land und die Leute. Im Naturerbe UBNESCO im Dolomitental Villnöss bis zu den Städten Brixen Klausen und Sterzing findet man alles, was die Seele begehrt.

Brixen – Plose 

Die Plose, der Hausberg von Brixen, ist ein Gebirgsstock in den Lüsner Bergen. Auf ihr befinden sich mehrere bekannte Gipfel: Pfann spitz, Gabler oder Telegraph. Begrenzt wird sie im Westen vom Eisacktal, im Norden und Osten vom Lüsnertal und im Süden vom Aferer Tal. Die Plose ist sowohl im Sommer wie im Winter ein unvergessliches Gebiet für einen Familienurlaub. 

Wanderung zur Ochsenalm

Dies ist eine gemütliche Wanderung von der Bergstation der Plose Seilbahn,  zur Ochsenalm (2082m) mit einem grandiosen Blick auf den Brixner Talkessel. 

Mehr Infos zur Tour >

Plose-Looping

Seit 2016 ist die mobile Struktur, die Plose Looping in Betrieb. Man kennt dies von der Achterbahn. Hier werden zwei Attraktionen miteinander verbunden: Zum einen bietet der Buchstaben O-einen Blickfang in die Dolomiten, beim anderen bietet die Luftrolle mit dem Rad, das Besondere. Auch das Bergwandern ist hier mit viel Spaß verbunden. Hier vergisst man die Zeit. Der persönliche Genuss, die herrliche Aussicht auf die schönsten Berge der Welt, und ein köstliches Essen in einer urigen Hütte stehen im Vordergrund.

Skigebiet Plose

Ski alpin auf den herrlich präparierten Pisten in den schönsten Bergen der Welt, den Dolomiten, zu erleben mit einem 360 Grad Panoramablick gibt es nur einmal. Dieses Skigebiet begeistert die Skifahrer mit seiner herrlichen Aussicht, der südlichen Lage, der Nähe zu Brixen, den großartigen Angeboten, den rund 42,5 Pistenkilometer, 7 Aufstiegsanlagen, 2 Rodelbahnen und mehreren urigen Almhütten.

Mehr Infos zum Skigebiet >

Wanderung Rossalm-Plose (Winter)

Die Rossalm liegt auf 2.200m inmitten des Ski- und Wandergebiets Plose. Eine großartige Naturlandschaft sowie ein einzigartiges Berg Panorama erwarten Sie.

Mehr Infos zur Tour >

Kloster Neustift

Das Augustiner Chorherrenstift Kloster Neustift ist eines der bedeutendsten Klöster im gesamten Tiroler Raum. Die Gründung geht auf 1142 von Hartmann von Brixen, damals Bischof von Brixen, zurück. Seit 1949 erstrahlt dieses Kloster in seiner barocken Pracht und ist weltweit bekannt. Immer noch leben hier Augustiner Chorherren. Zudem finden wir eine Stiftskellerei, ein Bildungshaus, und ein Schülerheim. Berühmt ist die barocke Stiftskirche, der Kreuzgang mit gotischem Gewölbe, und einen Stiftsgarten. Ebenfalls sehenswert sind die Bibliothek, mit der Handschriftensammlung, oder das chinesische Kabinett, der Wunderbrunnen, die Türkenmauer und die Engelsburg.

Häufig gestellte Fragen zu Brixen

Die Domstadt Brixen liegt auf 550m . 

Am Hausberg von Brixen liegt das Familienskigebiet Plose.

Brixen ist für die Altstadt mit den Laubengassen, den Bürgerhäusern, dem großen Graben, der barocken Hofburg, dem Dom, der Pfarrkirche, den vielen Cafés und traditionellen Geschäften bekannt.

  • Die Plose, Hausberg von Brixen -ein Ski- und Wandergebiet mit 2500m
  • Den Brixner Dom
  • Die Altstadt
  • Das Pharmaziemuseum Brixen
  • Brixner Domkreuzgang
  • Die Hofburg (Kunstmuseum)
  • Weiße Turm mit den 4 Erkern
  • Den Herrengarten

Ganzjährig jeden Samstag in Brixen Wochenmarkt am Parkplatz in der Albuingasse, am Hartmannsplatz und in der Tratten Gasse. Von Mai bis Oktober jeden Mittwoch auf dem Hartmannsplatz Bauernmarkt. 

Kontakt Brixen Tourismus Genossenschaft

Regensburger Allee 9 / 39042 Brixen / +39 0472 275252

Weitere Städte die Sie auch interessieren könnten: